Verhaltenstherapie

Verhaltenstherapie und Verhaltensberatung

Problemverhalten und Verhaltensprobleme bei Hund und Katze sind nicht selten. Sie sind nach wie vor die häufigste Ursache für eine vorzeitige Trennung von Mensch und Tier.

Beispiele:

  • übersteigertes Aggressionsverhalten gegen Mensch und Tier
  • übersteigertes Angstverhalten gegen Mensch und Tier
  • Trennungsangst
  • Leinenaggression beim Hund
  • Sozialisationsdefizite
  • unerwünschtes Jagdverhalten, auch gegen Jogger, Radfahrer, Autos etc.
  • Unsauberkeit
  • übersteigertes Markierverhalten bei der Katze

Vor einer Verhaltenstherapie steht immer die tiermedizinische Abklärung möglicher hormoneller Störungen, neurologischer oder sonstiger Erkrankungen, die sich ebenfalls massiv auf das Verhalten auswirken können.

Um Aufwand und Kosten möglichst gering zu halten, bitten wir Sie bei Interesse an einer Verhaltensberatung vorab einen Anamnesefragebogen auszufüllen und uns zukommen zu lassen. Dies hilft uns die Problematik besser einschätzen zu können um ggf. medizinische Voruntersuchungen zu empfehlen.

Verhaltenstherapie ist eine tierärztliche Leistung, die nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) über die tierärztliche Praxis abgerechnet werden muss:

Grundgebühr für Verhaltenstherapie und folgende Telefonate:
€ 15,34
Anfahrt (pro km):
€ 2,05
Zeitgebühr je 15 min:
€ 12,78

Dies sind Nettopreise zu denen noch die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19 % hinzuzurechnen ist.